HomeMatic ist eines von vielen Beispielen für Lösungen zur Heimautomation. Von Heizkörperthermostaten bis hin zu Schaltern und Sensoren lassen sich zahlreiche Komponenten bequem per App mit dem Smartphone steuern.

Was bisher leider nicht funktioniert, ist die Steuerung per Sprache mit Siri. Auch auf Apples „Home“ App müssen Besitzer von HomeMatic Installationen verzichten, da die Komponenten nicht für HomeKit vorgesehen sind.

Es gibt jedoch eine elegante und sehr einfache Möglichkeit eine Brücke zwischen HomeKit und HomeMatic zu schlagen: mit Homebridge.

Homebridge ist ein lightweight NodeJS Server, der die iOS HomeKit API emuliert und durch die Verwendung von Plugins eine Verbindung zu den APIs zahlreicher Gerätehersteller herstellt. Aktuell werden über 750 Plugins, die von der Community erstellt wurden, unterstützt.

Die benötigten Komponenten

Das Projekt wird mit einem Raspberry Pi realisiert. Neben diesem, einer microSD Speicherkarte, einem Netzteil und ggf. einem Gehäuse wird lediglich ein Netzwerkkabel für die Verbindung zum Router benötigt.

Als Betriebssystem sollte Raspbian installiert sein. Eine Anleitung dazu findet ihr hier.

Selbstverständlich sollte auch eine HomeMatic CCU2 und ein iPhone oder iPad mit einer aktuellen iOS Version vorhanden sein.

Die CCU2 für HomeKit vorbereiten

Bevor ihr mit der Installation der Homebridge beginnen könnt, müsst ihr in der CCU2 konfigurieren, welche Geräte über Siri gesteuert werden können.

Dazu müsst ihr euch über den Browser an der CCU2 anmelden. Unter Einstellungen – Gewerke erstellt ihr zunächst ein neues Gewerk mit dem Namen „HomeKit“.

Abbildung 1: CCU2 - Benutzeroberfläche

Die Homebridge wird alle Geräte automatisch erkennen, die diesem Gewerk zugeordnet sind. Aktuell befinden sich aber noch keine Geräte in diesem Gewerk. Daher fügt ihr über die Schaltfläche Kanal hinzufügen alle Geräte hinzu, die ihr später über Siri steuern wollt.

Abbildung 2: CCU2 - Gewerke

Homebridge installieren

Nachdem ihr das Betriebssystem auf die microSD Speicherkarte geflasht habt, könnt ihr euch entweder über die grafische Benutzeroberfläche am Raspbian anmelden oder über einen Terminal Emulator wie PuTTY per SSH verbinden. Solltet ihr euch über die grafische Benutzeroberfläche angemeldet haben, könnt ihr das Terminal über die Taskleiste öffnen.

Bevor ihr mit der Installation der Homebridge loslegen könnt, solltet ihr die vorhandenen Pakete aktualisieren. Der Befehl dazu lautet:

Damit Homebridge installiert werden kann, muss NodeJS installiert werden. Auf dem Raspberry Pi 2 Model B werden dazu folgende Befehle ausgeführt:

Zur Überprüfung, ob NodeJS richtig installiert wurde, kann die Version mit folgendem Befehl abgefragt werden:

Außerdem ist der Node Package Manager in der Installation inbegriffen. Auch dessen Version kann abgefragt werden:

Homebridge benötigt außerdem Avahi:

Nachdem nun alle Vorbereitungen getroffen sind, kann Homebridge installiert werden:

Für die anschließende Konfiguration muss noch ein Verzeichnis erstellt werden:

Konfiguration der Homebridge

Nachdem die Installation abgeschlossen wurde, muss Homebridge für die Verwendung eurer CCU2 vorbereitet werden.

Dazu legt ihr mit dem folgenden Befehl eine Konfigurationsdatei an:

Kopiert nun den folgenden Inhalt:

Beachtet, dass ihr bei ccu_ip die IP Adresse eurer CCU2 eintragen müsst. Nach dem Kopieren kann die Konfigurationsdatei mit der Tastenkombination Strg + X geschlossen werden. Mit Y bestätigt ihr das Speichern eurer Änderungen.

Erster Start des Homebridge Servers

Mit dem folgenden Befehl könnt ihr Homebridge starten:

Homebridge startet nun und liest die vorhandenen HomeMatic Geräte ein.

Den Code, der euch nach dem Einlesen der Geräte angezeigt wird, benötigt ihr, um die Homebridge mit der „Home“ App auf eurem iPhone oder iPad bekannt zu machen.

Homebridge und „Home“ App verbinden

Nach dem Öffnen der App könnt ihr über das Pluszeichen in der oberen rechten Ecke ein neues Gerät hinzufügen.
Scannt nun den Konfigurationscode eurer Homebridge. Sollte das nicht funktionieren, könnt ihr den Code auch manuell eingeben:

Wählt nun die Homebridge aus, um sie zu „Home“ hinzuzufügen.

Im Anschluss könnt ihr noch einige Einstellungen für jedes einzelne HomeMatic Gerät festlegen. Ihr könnt sie einem Raum zuweisen, ein Icon wählen oder auch festlegen, ob sie in den Favoriten vertreten sein sollen.

Damit ist die Konfiguration der „Home“ App auch schon abgeschlossen.

Ab jetzt könnt ihr eure HomeMatic Installation mit Siri steuern.
Probiert es aus: „Hey Siri, Licht im Wohnzimmer auf 30%!“ oder „Alle Lampen im Wohnzimmer aus!“.

Damit endet dieses Tutorial, viel Spaß beim Ausprobieren!

Tino Schulze

Tino Schulze

Teamleiter Entwicklung

Tino beweist jeden Tag aufs Neue, dass die besten Dinge aus Eisenhüttenstadt kommen. Während seiner Ausbildung zum System-Integrator bei Bündnis 90 / Die Grünen entdeckte er seine Liebe zu Junk Food und Red Bull. Während Tino nie laut werden würde, ist es seine Liebe für Braintower die ihn und seine Freundin daran hindern zurück nach Berlin zu gehen. Für Braintower schreibt über aktuelle Entwicklungen im Bereich Monitoring und Reporting und über das SMS Gateway.

Gefällt dir der Artikel? Bitte teile ihn!
Share on Facebook
Facebook
12Share on Google+
Google+
0Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter